[Rezension] Humorvoll, abenteuerlich und fantasievoll: Jako und Pepe: Das Geheimnis der Dornenhecke von Sandra Nenninger

Jako und Pepe: Das Geheimnis der Dornenhecke beim Verlagshaus el Gato

PRODUKTDETAILS:

Titel: Jako und Pepe: Das Geheimnis der Dornenhecke
Reihe: -
Autor: Sandra Nenninger
Illustrator: Sabine Goebel
Gelesene Sprache: Deutsch
Genre: Phantastisches Kinderbuch für Erstleser
Empfohlenes Lesealter: ab 5 Jahren
Herausgeber: Verlagshaus el Gato
Erscheinungstermin: 15. November 2016
ISBN: 987-3-946049-02-9
Format: Hardcover
Preis: EUR 17,50

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Was verbirgt sich wohl hinter der Dornenhecke, die über Nacht im sagenumwobenen Hexenwald gewachsen ist? Jako will es unbedingt herausbekommen und überredet seinen besten Freund Pepe, der merkwürdigen Sache auf den Grund zu gehen. Die Kinder staunen nicht schlecht, als sie an der Hecke die Bekanntschaft von Zwergen machen. Diese sind in großer Not, denn ein unheilvoller Eindringling hat sie aus ihrem Dorf vertrieben. Jako will sofort helfen – Pepe hingegen ist ängstlich. Doch schließlich siegt sein Wunsch, ein Held zu werden und er stimmt dem Abenteuer zu. Hätte er geahnt, um wen es sich bei dem ungebetenen Gast im Zwergendorf handelt, er hätte auf dem Absatz kehrt gemacht.

Der Verlag über das Buch:
Kinderbuch für Erstleser geeignet mit spezieller Erstleserschrift
Das Buch hat ein Extraformat für kleine Kinderhände und weist zahlreiche Illustrationen von Sabine Goebel auf.

Über den Autor:
Geboren 1975 in Heidelberg, studierte Sandra Nenninger Romanistik und Volkswirtschaftslehre in Hessen und in der Bourgogne. Nach dem Studium zog es sie in die Hauptstadt Berlin, wo sie heute noch mit ihrer Familie lebt. Menschen und deren Geschichten faszinierten sie schon immer – am liebsten mag sie jedoch die selbst erfundenen mit Kindern als Hauptfiguren. Im El Gato-Verlag erscheint ihr Vorlesebuch „Jako & Pepe“.

Über den Illustrator:
Die Illustratorin Sabine Goebel wurde 1988 in Berlin geboren und lebt in Freiberg. Von Kindesbein an mit einem Stift bewaffnet, stellt sie sich dem großen Leben. Ganz klein fing sie 2007 beim Mosaik ihr erstes Praktikum an, neben den Abiturprüfungen verbrachte sie bis 2008 so gut wie jede freie Minute dort. Schon ein paar Millimeter größer, studiert Sabine nun Mediendesign und gründete 2014 das Malmling Studio. Ihre große Leidenschaft, neben schlechten Wortwitzen, ist der Trickfilm.

[Persönllich | Montagsfrage] Vergessenes wiederfinden... Oder wie man (wieder) eine vergangene Montagsfrage nachholen kann

Die Montagsfrage bei Buchfresserchen

Es ist wieder so weit. Montag. Es startet nicht nur eine neue Woche, welche nach einem aufregendem Buchmesse-Wochenende an die Tür klopft, sondern Lia und ich finden wieder Zeit, um am Blog zu arbeiten.
Natürlich habe ich mir überlegt, wie ich für euch alles ein bisschen interessanter und spannender gestalten kann. Manchmal ist so viel los, dass es schwierig ist, immer up-to-date zu sein. Deswegen arbeite ich jetzt mit dem Blogplaner, welchen ich am ersten Tag der Buchmesse vom Carlsen Verlag (in Zusammenarbeit mit dem Thienemann-Esslinger Verlag) geholt habe. Es stehen jetzt ein paar Termine drin, die nicht nur Rezensionen beinhalten, sondern auch namensgebend für meinen Blog waren. Die ZeilenSprünge halten jetzt also wieder Einzug! Und natürlich könnt/sollt/dürft ihr auch mitdiskutieren.
Also lasst euch überraschen, was auf euch noch zukommt!
Jetzt starten wir erstmal mit der Montagsfrage, welche von Buchfresserchen betreut wird.

[Vorstellung | Gewinnspiel] Mission X: Dark Ride [App]


Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch. Denn es gibt nicht nur eine Vorstellung, sondern auch ein Gewinnspiel, zu welchem ich euch dank des Carlsen Verlags einladen darf!

Vielleicht habt ihr mich heute schon in den sozialen Netzwerken verfolgt, auf welchen ich gepostet habe, dass eine mysteriöse schwarze Schachtel zu mir gefunden hat. Über diese Schachtel, deren Inhalt und vor allem worauf ihr euch freuen könnt, das verrate ich euch jetzt!

[Rezension] Phantastisch, bezaubernd und voller Herz: Caspar und der Meister des Vergessens von Stefanie Taschinski


PRODUKTDETAILS:

Titel: Caspar und der Meister des Vergessens
Reihe: -
Autor: Stefanie Taschinski
Illustratorin: Cornelia Haas
Gelesene Sprache: Deutsch
Genre: Kinderbuch
Genre: Phantastisches Kinderbuch
Empfohlene Altersangabe: Ab 10 Jahren
Herausgeber: Oetinger Verlag
Erscheinungstermin: September 2016
ISBN: 978-3-7891-0426-8
Format: Hardcover
Preis: EUR 14,99
Kaufen bei: Oetinger, Amazon

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
„Alle fünfzig Jahr soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig.
Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren.“

Zuerst glaubt Caspar noch an einen bösen Traum. In der Neujahrsnacht verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos, und seine Eltern können sich von einem Moment auf den nächsten nicht mehr an ihren jüngsten Sohn erinnern. Caspar findet heraus, dass ein uralter Pakt hinter dem Ganzen steckt und Till mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten wird. Wild entschlossen macht er sich auf die Suche und gelangt schließlich nach Memoria. Doch wenn er Till retten will, muss er nicht nur gegen den geheimnisumwobenen Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen …

Der Verlag über das Buch:
Eine fantastische Geschichte über Freundschaft, Mut und die Kraft der Erinnerung. Für Kinder, die Timm Thaler, Krabat und Momo lieben: das neue Kinderbuch der Bestseller-Autorin Stefanie Taschinski!

Über die Autorin:
Stefanie Taschinski, 1969 geboren, studierte Geschichte, Soziologie und Drehbuch. Sie schreibt Kinderbücher, Theaterstücke und Drehbücher. Mit den Büchern rund um die „Die kleine Dame“ hat sie einen zauberhaften Kinderbucherfolg veröffentlicht, der inzwischen für das Kino verfilmt wird. „Funklerwald“ ist ihr erstes Buch bei Oetinger. Die Kinderbuchautorin lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und Labradordame Molly in Hamburg.

Über die Illustratorin:
Cornelia Haas, 1972 bei Augsburg geboren, machte zunächst eine Ausbildung zur Schilder- und Lichtreklameherstellerin. Danach studierte sie Grafikdesign an der FH Münster. Im Bewusstsein, dass Bildermalen viel schöner ist als Schildermalen, illustriert sie nun mit großem Spaß und bildlichem Vergnügen Kinder- und Jugendbücher. Sie wirkt und lebt in Münster.

[Aktion] Wölkchens Freitags Fragen #1

Wölkchens Freitags Fragen bei Wölkchens Bücherwelt

Es ist Freitag der 13... Ich bibbere, wenn ich herausgehe, aber dennoch bleibt noch etwas Zeit, um für euch heute eine neue Aktion vorzustellen, welche ich ab jetzt im Wechsel mit dem Freitagsfüller machen werde.

Und zwar: Wölkschens Freitags Fragen. Ähnlich wie die Montagsfrage, wird es auch hier ein paar Fragen geben, welche ich euch beantworten werde, damit ihr wisst, wer eigentlich hinter diesem Ganzen steckt.
Nun denn, so beginne ich mal mit der allerersten Frage!

[Rezension] Einfühlsam, berührend und bildhaft: Grenzlandtage von Peer Martin und Antonia Michaelis

Grenzlandtage bei Oetinger

PRODUKTDETAILS:

Titel: Grenzlandtage
Reihe: -
Autor: Peer Martin und Antonia Michaelis
Gehörte Sprache: Deutsch
Genre: Realistisches Jugendbuch
Empfohlenes Lesealter: ab 15 Jahren
Herausgeber: Oetinger Taschenbuch (in der Verlag Friedrich Oetinger GmbH)
Erscheinungstermin: 09. Dezember 2016
ISBN: 978-3-8415-0469-2
Format: Taschenbuch
Preis: EUR 13,99
Kaufen bei: Oetinger, Amazon

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Zwei Wochen Ferien auf der winzigen griechischen Insel liegen vor Jule. Das Meer ist blau, die Nächte sternenklar. Alles scheint perfekt. Bis Jule den Jungen mit den verbundenen Händen trifft und begreift, wer er und die anderen sind, die im Verborgenen leben. Jules Welt gerät aus den Fugen. Denn das Meer ist ein Grab, die Nächte sind kalt und das Dorf ein Ort des Misstrauens. Und quer durch die Wellen läuft eine Grenze, die niemand sieht. Eine tödliche Grenze.

Der Verlag über das Buch:
Eine berührende Liebesgeschichte vor aktuellem politischen Hintergrund, die Flüchtlings-Schicksale einfühlsam und greifbar schildert. Die beiden Autoren wurden von der Jugendjury des Jugendliteraturpreises nominiert.

Über den Autor:
Peer Anders Martin wurde 1968 in Hannover geboren. Nach einem Studium der Sozialpädagogik arbeitete er mehrere Jahre mit Jugendlichen in Berlin, Brandenburg und Vorpommern, zuletzt auf der Insel Rügen. Diese Erfahrungen und die Gespräche mit einem syrischen Freund brachten ihn schließlich dazu, seinen ersten Roman niederzuschreiben, der auf vielen langen Spaziergängen an den Stränden der Ostseeküste entstand, wo er die Geschichte zuerst der geduldigen Hündin Lola erzählte. Inzwischen lebt er mit seiner Frau, drei Kindern und Lola in Quebec.

Antonia Michaelis, Jahrgang 1979, in Norddeutschland geboren, in Süddeutschland aufgewachsen, zog es nach dem Abitur in die weite Welt. Sie arbeitete u.a. in Südindien, Nepal und Peru. In Greifswald studierte sie Medizin und begann parallel dazu, Geschichten für Kinder und Jugendliche schreiben. Seit einigen Jahren lebt sie nun als freie Schriftstellerin in der Nähe der Insel Usedom und hat zahlreiche Kinder und Jugendbücher veröffentlicht, facettenreich, fantasievoll und mit großem Erfolg. »Der Märchenerzähler«, ihr erstes Buch für junge Erwachsene, wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...