[Rezension] Ab morgen ein Leben lang von Gregory Sherl

Ab morgen ein Leben lang bei DuMont

PRODUKTDETAILS:

Titel: Ab morgen ein Leben lang
Reihe: -
Autor: Gregory Sherl
Genre: Belletristik
Herausgeber: DuMont Buchverlag
Erscheinungstermin: 03. April 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8321-9746-9
Format: Hardcover
Seitenzahl: 400 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Gibt es die große Liebe?

Evelyn Shriner und Godfrey Burkes sind füreinander bestimmt. Doch das ahnen sie nicht, sie kennen sich nicht einmal. Evelyn ist Bibliothekarin und hat eine Schwäche für große Liebesgeschichten. Außerdem hat sie eine Obsession für Dr. Chins erstaunliche Vergegenwärtigungsapparatur entwickelt, mit der man seine romantischen Aussichten mit einem bestimmten Menschen sehen kann. Sie testet einen Mann nach dem anderen, doch laut Maschine ist der Richtige einfach nicht dabei …
Godfrey arbeitet im Fundbüro. Obwohl er selbst ständig Dinge verliert. Er glaubt, sein Leben brauche mehr Struktur, also macht er seiner Freundin einen Heiratsantrag. Bevor diese Ja sagt, hat sie allerdings eine Bedingung: Sie sollen erst bei Dr. Chin einen Blick in ihre Zukunft werfen – um sicherzugehen, dass sie auch wirklich zusammengehören. Also macht sich Godfrey auf zu Dr. Chins Praxis. In der Schlange unterhält er sich mit einer bezaubernden Frau namens Evelyn, die ihm danach partout nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Und Evelyn gibt bei ihrer nächsten Sitzung einfach mal den Namen dieses Typen aus der Schlange an, der wirkte doch ganz nett. Wie hieß er noch mal, Godfrey Burkes? Doch eines hat Evelyn nicht bedacht: »In Fällen von wahrer Liebe kann es zu Systemfehlern kommen.«

Der Verlag über das Buch
-

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Figuren wie du und ich mit all ihren Ecken und Kanten, auf der Suche nach ihrem Schicksal, welches nicht gerade offen liegt. Vieles kann man in der Zukunft sehen, gewiss ist dieses Buch ein kleiner Schatz an der Wechselwirkung der seichten Alltagssprache und der Poesie der Gedankenwelt. Rund um ist es ein Buch über die Zukunft zum verlieben.

Das Cover/Die Gestaltung:
Die weißen Silhouetten zweier Menschen, welche einander umarmen, korrespondieren mit dem schlichten blauen Hintergrund, sodass man vage Vorstellungen davon hat, um was es in diesem Buch geht. Dennoch schließt das Cover und der Titel wohlweißlich auf einen Liebesroman.
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Neben den Figuren, welche in der alltäglichen Sprache kommunizieren, wirken die Gedanken in einem literarischen und poetischen Wechselspiel beider Hauptprotagonisten. Und obwohl es aus beiden Sichten geschrieben ist, ist die Sprache den einzelnen Figuren angepasst, sodass es trotz des Perspektivenwechselst flüssig zu lesen ist.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Doch bringt dieses Buch nicht nur das Wechselspiel der Sprache zum Vorschein, sondern auch die Figuren glänzen. So sind diese bisweilen so echt konstruiert, dass man bei einigen Gedanken- und Handlungsgängen denken mag, diese Figur ist unsere langjährige Freundin oder unser Bekannter. Durch diesen Realismus der Figuren sind ihre Entwicklungen aus sich selbst heraus, übertreffen sich sogar in ihrem Rahmen. Doch wer jetzt Klischees suchen will, der wird keine finden, denn diese Veränderungen sind mitunter nicht vorhersehbar und dennoch in sich geeint. Ecken, Kanten, skurrile Berufe und Tätigkeiten runden somit das Bild lebendiger Figuren ab und machen das Buch zu einem Leseereignis, welches nicht kurzweilig ist.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
So wie die Figuren interagieren und sich in ihrem Rahmen weiterentwickeln sind gewisse Handlungsstränge eindeutig klar hervorstechend, doch auf die Hauptstränge kann man sich gewiss freuen, denn sie bergen so manche Wendung, welche man sich nicht zu träumen gewagt hätte.
2,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Wie in den oberen Punkten schon angerissen, lebt dieser Roman nicht nur von den Handlungen der Figuren, sondern auch mit ihnen. So sind der Aufbau und ebenso die Figuren nachvollziehbar und runden den schönen Plot mit einer gewissen Würze ab.
2,0/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 10,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche keine verträumte und einseitige Liebesgeschichte erwarten, sondern ein realistischer und tiefgehender Roman, welcher nicht nur eine kurzweilige Unterhaltung darstellt, sondern ebenso Lebensweiseheiten in sich birgt, ohne dabei auf die klägliche Schiene der Selbsthilfebücher abzudriften.

1 Sprung

  1. Liebe Sarah;
    10 von 10 Punkte? jetzt will das Buch noch dringender lesen :)
    Danke für die Rezi.
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart
    Claudia

    AntwortenLöschen

Werde auch du zum ZeilenSpringer!

Ihr wollt mit uns zwischen die Zeilen springen? Dann hinterlasst uns einen Kommentar und werdet Teil der ZeilenSpringer.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...