[Rezension] Das Herz von Jandur von Mara Lang

Das Herz von Jandur bei Impress

PRODUKTDETAILS:

Titel: Das Herz von Jandur
Reihe: Die Jandur-Saga
Autor: Mara Lang
Genre: Epische Fantasy im Jugendbuchbereich
Herausgeber: Im.press (Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)
Erscheinungstermin: 06. März 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-646-60018-6
Format: eBook
Seitenzahl: 388 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Es ist merkwürdig in einem fremden Körper zu leben, obwohl man eigentlich tot ist. Über ein Jahr ist es nun her, dass Matteo nach Hause zurückgekehrt ist. Mit aller Macht versucht er die Geschehnisse in der Parallelwelt Jandur, dem Reich der Drachen, Ritter und Kaiser, zu vergessen – allem voran seine Liebe zu Lith. Sie ist es, die ihm am meisten fehlt, obwohl er das nie offen zugeben würde. Aber dann brechen die Ereignisse über ihn herein: Matteo wird von dubiosen Verbrechern gejagt und seine Eltern geraten zwischen die Fronten. Schließlich taucht auch noch Lith auf der Bildfläche auf und berichtet ihm von dem geheimnisvollen Herz von Jandur. Aber kann Matteo ihr diesmal wirklich vertrauen? Erneut begibt er sich auf die Reise in die sagenumwobene Parallelwelt, denn er ist der Prinz, der das Kaiserreich vor dem Untergang bewahren soll ...

Der Verlag über das Buch
Dies ist der zweite und letzte Teil der Jandur-Saga.

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Action trifft auf einen vollkommenen Sprachstil, welcher sich nur allzu sehr mit den Figuren ergänzt. Obwohl der zweite Teil nun einige Schwächen aufweist, wird der zweite Teil der Jandur-Saga alles andere als langweilig. Denn die Actionreiche Abwechslung lässt uns Leser nicht einschlafen, wenn auch der Plot nun etwas neben den ganzen Szenen leidet.

Das Cover/Die Gestaltung:
Auch dieses Cover beweist, dass man dem Carlsen Verlag in diesen Dingen eindeutig vertrauen kann. Auch dieses passt sich perfekt in die Reihe des Vorgängers hinein, zieht den Blick des Lesers auf sich und lässt die Fantasie des Käufers spielen. Auch wenn die Ranken sich wieder auf der linken Seite befinden und sich der Drache nun in einen Wolf gewandelt und das Violett ins Blau geändert wurde, ist dieses Cover ein wirklicher Hingucker.
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Ebenso ist auch dieser Teil eine sprachliche Vollkommenheit, obwohl es in diesem Buch nicht so detailliert ausfällt wie in dem ersten Teil und dennoch ist Mara Langs Sprache eine wirklich gelungene Mischung aus Beschreibung und Action.
1,5/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
An dieser Stelle ist es jedoch angebracht, dass ich aufweise, dass die Figuren nun mehr oder weniger flach wirken. Doch dies scheint eher an den vielen Actionszenen zu liegen, welche den Protagonisten kaum Raum für Entwicklungen lassen.
1,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Auch hier gibt es einige Abstriche, zum ersten Teil. Auch wenn die vielen Actionszenen uns als Leser kaum zu Atem kommen lassen, wird der Plot mehr oder weniger nach einigen Handlungsverläufen etwas langatmig und stockend.
1,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Obwohl die oberen beiden Punkte, der Figurentiefe und des Plotverlaufes, nur mit je einem Punkt bewertet sind, muss ich gestehen, dass der Aufbau äußerst geschickt durchdacht wurde, die Nachvollziehbarkeit mit jeder Handlung zu nimmt und sich nichts unwirkliches aufbaut.
2,0/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 7,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche den ersten Teil ebenso verschlangen und sich auf eine Actionreiche Story genauso freuen, wie auf eine Lovestory mit all seinen Wendungen.

Keine Kommentare:

Verfasse jetzt deinen Sprung!

Werde auch du zum ZeilenSpringer!

Ihr wollt mit uns zwischen die Zeilen springen? Dann hinterlasst uns einen Kommentar und werdet Teil der ZeilenSpringer.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...