[Rezension] Das Mädchen mit den gläsernen Füßen von Ali Shaw

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen bei script5

PRODUKTDETAILS:

Titel: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen
Reihe: -
Autor: Ali Shaw
Genre: Fantasy im Jugendbuchbereich
Herausgeber: script5 (Imprint der Loewe Verlag GmbH)
Erscheinungstermin: 9. Januar 2012
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8390-0131-8
Format: Hardcover
Seitenzahl: 400 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda´s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas’ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.

Der Verlag über das Buch
-

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Die melancholische Stimmung trifft einen mitten ins Herz und verweilt dort, um auch noch Tage danach im Inneren nachzuwirken.

Das Cover/Die Gestaltung:
Dieses Cover überzeugt mit seiner Schlichtheit, sodass man es einfach in Augenschein nehmen muss. So wird man viele interessante Details erkennen, wenn man genauer hinschaut und sich in diesem kühl gehaltenem Cover verlieren wollen. Somit wird die emotionale Bindung zum Geschehen im Buch mit einer Genauigkeit getroffen, welche sich zusammen mit den kleinen Highlights an den Kapitelanfängen und dem silbernem Schnitt des Buches zu einem wahren Hingucker werden lässt.
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Mitten ins Herz hinein und verweilend. Genau diese Mischung lässt Ali Shaw in seinen poetischen Schreibstil einfließen und erweckt melancholische Gefühle, welche einen zwischen Romantik und Tränen hin und her schwanken lässt. Keineswegs werden Dialoge oder Beschreibungen deswegen kitschig, denn der Autor schafft es das Herz zu berühren, ohne die üblichen schnulzigen Beschreibungen anzuwenden.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Wahre Charakterstärke zeichnet sich durch viele Faktoren aus. Einer dieser Faktoren, warum die Figuren in diesem Buch so lebendig erscheinen sind authentische Ängste und Gefühle. Sie sind weit mehr als man zu glauben mag und keineswegs werden sie flach geschildert, denn jeder der Figuren hat über diese Handlung hinaus sein Päckchen zu tragen, mögen es nun väterliche Vorbilder oder zerstörte Leidenschaft sein. Ebenso tritt bei allen Figuren eine Entwicklung in den Vordergrund, welche ebenso durch ihre Handlungen und ihre Gefühle geleitet sind und somit keineswegs auf halber Strecke stehen bleiben.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Wer Action sucht, der wird dies in diesem Buch nicht finden, denn der Plot ist, ebenso wie der Verlauf eines der Dinge, welche mit einer Feinfühligkeit ausgearbeitet wurde, sodass dieses Buch einem noch nach dem Lesen begleiten wird. Keineswegs passieren viele Dinge, nein, und gewiss lässt sich der Plot mit einfachen Worten in ein paar Zeilen wiedergeben, aber dennoch geht dieser Plot viel tiefer, als so mancher Mehrteiler. Denn nicht nur Handlung bestimmen das Gelingen, sondern ebenso die Entwicklungen der Figuren, die Gestaltung ihres Zwiespalts und ihren zwischenmenschlichen Begebenheiten. Und genau dies hat Ali Shaw mit einer Genauigkeit getroffen, sodass ein herkömmlicher Plot mit wenig Handlung zu einem Dialog der Menschen wird und sich in das Herz des Lesers einbrennt.
2,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Durch die authentische Figurenzeichnung und ihren Lasten, welche sie während der Handlung entweder abbauen oder weiter zulegen, wird dieser Roman stufenweise zu einer Geschichte, welche in all seinen Zügen nachvollziehbar ist und keineswegs schwächelt.
2,0/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 10,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche emotionale Momente teilen will, die sich in das eigene Herz einbrennen und noch weit nach dem Lesen in einem nachhallen. Ali Shaw hat es geschafft mit seiner literarischen Sprache die Figuren so zu gestalten, dass sie weit mehr als nur eine Schicht Kleider tragen und dies ebenso in seinem Miteinander der Figuren zeigt, dass es in einem Roman auch ohne Action zugehen kann.

Keine Kommentare:

Verfasse jetzt deinen Sprung!

Werde auch du zum ZeilenSpringer!

Ihr wollt mit uns zwischen die Zeilen springen? Dann hinterlasst uns einen Kommentar und werdet Teil der ZeilenSpringer.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...