[Rezension] Elemente der Schattenwelt. Magic & Platina von Laura Kneidl

Elemente der Schattenwelt. Magic & Platina bei Impress

PRODUKTDETAILS:

Titel: Elemente der Schattenwelt. Magic & Platina
Reihe: Elemente der Schattenwelt
Autor: Laura Kneidl
Genre: Romantasy im Jugendbuchbereich
Herausgeber: Impress (Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)
Erscheinungstermin: 02. April 2015
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-646-60056-8
Format: eBook
Seitenzahl: 440 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…

Der Verlag über das Buch
-

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Der letzte Band der Reihe lässt uns als Leser wieder tiefer in die Welt der Hunter blicken, tiefer, als man glauben mag, denn neben gesponnenen Intrigen werden ebenso neue Feinde in actionreichen Szenen eingeführt, aber ebenso neue Verbündete in einer Entscheidung in den Kreis der Unabhängigen aufgenommen. So bleibt die Spannung durch die vielen Kampfszenen hoch, wird nebenbei von romantischen Stunden unterbrochen und man bangt und hofft, träumt und hasst zusammen mit den vielen Figuren.

Das Cover/Die Gestaltung:
Auch dieses Cover hat einen Wiedererkennungswert, welchen schon seine zwei Vorgänger besitzt und ist somit optisch nicht nur der Serie angepasst, sondern lässt auch neugierige Leser schneller zu diesem eBook greifen, weil die Figuren auf diesem einladend wirken und gleich nicht nur Identifikationsmöglichkeit bieten, sondern auch (für mich leider zu viel) Imagination der Figuren geben. Die Ornamenthafte Umrahmung hingegen passt sich perfekt an den Titel an und lässt die Figuren somit anders erscheinen, als sie es ohne diese tun würden.
1,5/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Wieder einmal ist man nicht nur stiller Beobachter, sondern fühlt mit den Figuren, welche durch den Schreibstil von Laura Kneidl mehr als nur Buchfiguren werden. So nimmt sie den Leser mit ihrer klaren Sprache mit auf ein romantisches Abenteuer, ohne aus den Augen zu verlieren, dass die Welt nicht rein aus üppigen Beschreibungen besteht, sondern ebenso aus gut definierten Gefühlen, actionreichen Kampfszenen und nicht vor Kitsch stehender Romantik.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Und auch hier schafft es die Autorin wieder die Figuren so zu schaffen, dass sie während der Geschichte eine Wandlung durchleben, welche in diesen ebenso angelegt und nachvollziehbar sind, aber dennoch überraschen können. So werden die Handlungen der Personen in die Gesichte eingebaut, ohne, dass diese nur für das Füllen der Seiten zuständig sind. Sie bringen den Plot voran, bleiben in sich geschlossen, den Personen treu und lassen tief in die jeweilige Person blicken.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Keineswegs kommt der Plot in diesem Band zu kurz. Denn neben den vielen actionreichen Kampfszenen bleiben ebenso Verstrickungen, Liebelein und der typische Laura Kneidl Charme, welchen sie wieder einmal in den Verlauf einbindet, Handlungen und Verwirrungen strickt, damit es dem Leser nicht langweilig wird.
2,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Mit Figuren, welche mit ihren Handlungen sich und den Plot voranbringen, werden diese nachvollziehbar, sodass sich jeder kleine Gedanke auf den nächsten aufbauen lässt, bis sich das Gesamtbild endgültig ausbreitet und keine weiteren Spekulationen zulässt.
2,0/2,0 Punkten

Fazit:

Mit 9,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die sich neben dem actionreichen Abschluss der Serie ebenso auf ein bisschen Romantik freuen, welche jedoch nicht mit kitschigen Worten gefüllt ist. So werden die Figuren wieder Mittelpunkt der Story und lassen sich einwandfrei in das ganze Geschehen einordnen, welches sie  ebenso durch ihre Handlungen bestimmen, wie der schon feststehende Plot. Auch wenn viele Fragen geklärt werden, tauchen viele neue auf, die einen als Leser weiter spinnen lassen. Man hofft regelrecht, dass es noch weiter gehen wird mit den Elementen der Schattenwelt.
An dieser Stelle bedanke ich mich bei dem Impress Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...