[Rezension] Kings & Fools. Verdammtes Königreich von Silas Matthes

Kings & Fools. Verdammtes Königreich bei Oetinger


PRODUKTDETAILS:

Titel: Kings & Fools. Verdammtes Königreich
Reihe: Kings & Fools #1
Autor: Silas Matthes
Genre: High Fantasy im Jugendbuchbereich
Herausgeber: Oetinger34  (ein Imprint der Verlagsgruppe Friedrich Oetinger GmbH)
Erscheinungstermin: 28. September 2015
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-95882-069-2
Format: Hardcover
Seitenzahl: 224 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Leuchtend rote Farbe an der Hüttentür: das Symbol der verhüllten Männer! Um Mitternacht werden sie Lucas holen. Wer sie sind und wohin sie ihn bringen, weiß niemand. Nur, dass noch nie jemand zurückgekommen ist, um davon zu berichten.

Der Verlag über das Buch:
Ein teuflischer König.
Ein Reich voller Schatten.
Vier Jugendliche - ein Schicksal.

Band 1 der modernen High-Fantasy-Reihe mit Mysteryelementen. Für alle, die von „Game of Thrones“ nicht genug bekommen! Ein einzigartiges Projekt von Silas Matthes und Natalie Matt, unterstützt von Bestsellerautor Bernhard Hennen (Elfen-Serie).


DIE BEWERTUNG

Meinung:
Ein wahnsinnig guter Auftakt, der zwar Fragen offen lässt, aber Suchtpotenzial hat. Die perfekte Mischung von High Fantasy und Mystery!

Das Cover/Die Gestaltung:
Eine schwarze Krone auf einem Hintergrund, der sich durch seine dunkle Farbgebung eindeutig von anderen Büchern absetzt. Es wird mit Erwartungen gespielt, die man beim Betrachten dieses Covers bekommt, denn der Wald ist noch längst nicht alles, was sich darauf befindet. Eine vermummte Gestalt, scheinbar in eine Kutte gehüllt, ist deutlich auf der linken Seite zu erkennen. So bekommt dieses Cover etwas mystisches, etwas, was sich nicht aufdrängt und dennoch im Gedächtnis bleibt. Letzteres wird nicht zuletzt durch die blaue, zerbröckelnde Nummer eins auf schwarz gespritztem fast herzförmigen Grund gemacht, sondern auch durch den ebenso blauen Untertitel, der sich aus scheinbar einzelnen Fragmenten zusammensetzt. Durch diese Kombination wirkt der Wald leicht vernebelt, sodass es noch ein bisschen interessanter wird und den Leser schnell im Laden zugreifen lässt.
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Silas Matthes Stil in diesem ersten Band ist eine gute Mischung aus Beschreibungen und der Gefühlswelt des Protagonisten. So bekommt man nicht nur einen beklemmenden Eindruck des Settings, sondern auch ein detailliertes Bild der einzelnen Figuren, ohne dass diese mit Adjektiven beschrieben werden. Denn Silas Matthes schafft es die Figuren sprechen zu lassen, jeden eine andere Stimme zu geben und sich dementsprechend auch mit seinem Stil anzupassen. So werden die Erkundungstouren, die Kampfszenen und auch die Ängste zu etwas literarischem, während das Zwischenmenschliche der Erfahrungswelt der Jugendlichen angepasst ist. Durch diese Vielfältigkeit an Sprache und Wandlungsfähigkeit wird der Leser gar nicht mehr aufhören können und das Buch erst aus der Hand legen, wenn die letzte Seite, der letzte Satz verklungen ist.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Durch die Art des Autors jeder Figur eine eigene Sprache zu geben und nahe an den Figuren zu bleiben, werden diese mit jedem Gedanken, mit jeder Handlung tiefer und immer tiefer. Sie bekommen ein eigenes Gesicht und ohne die etliche Beschreibungen vom Aussehen kann man sich dennoch ein ziemlich genaues Bild von ihnen machen. So will man immer mehr und mehr und immer mehr von den Figuren wissen. Will wissen, warum sie so handeln, will wissen, was ihr Geheimnis ist und man will auch wissen, wie sie sich entwickeln. Letzteres ist schon in Band eins dieser Serienromane gut angelegt, dass man deutlich erkennt, dass sich die Figuren nicht nur in den einzelnen Bänden weiterentwickeln, sondern dies auch über die ganze Serie gezogen tun.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Es wird viel mit der Spannung und den Erwartungen der Leser gespielt. So kann man einfach nicht genug bekommen, denn Fragen, die zu Beginn aufgeworfen werden, lösen sich auf. Fragen bleiben aber dennoch offen. Nicht zuletzt, um eine gute Serie daraus zu machen, sondern auch damit der Leser am Ball bleibt.
Die Elemente der High Fantasy Welt sind so gut mit denen der Mystery verbunden, dass man beides gar nicht mehr trennen kann. So werden die einzelnen Hauptmerkmale aufgeträufelt und neu verwoben, sodass etwas Neues und Interessantes entsteht, dem man als Leser einfach nur weiter folgen möchte.
2,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Während die Figuren sich einander in Punkto Menschlichkeit die Klinke in die Hand geben und an sich und ihren Aufgaben oder Fehlschlägen wachsen, bleibt der Plot mit seinen vielen Mysterien in nichts hinten anstehen. Mit dieser Mischung bleibt der Leser am Ball, selbst wenn sich die wirklich Interessanten Fragen noch nicht klären. Dennoch bleibt die Handlung in sich abgeschlossen, sodass man einen Aufbau erkennt, der sich nicht nur über eine gesamte Reihe hinwegzieht, sondern auch über ein einziges Buch erstreckt.
1,5/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 9,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die sich nicht nur im Genre der High Fantasy zuhause fühlen, sondern ebenso noch spannende Mysterien aufdecken wollen. Denn man bekommt beides in einer Mischung die einfach nur Suchtpotenzial hat! So wird die Gefahr, in der sich Lucas befindet zu einer beklemmenden Reise in eine Welt, die mehr zu bieten hat, als ein mittelalterliches Setting. Es werden Kämpfe ausgetragen und Prüfungen gestellt, an denen die Figuren wachsen, selbst wenn sie an ihnen scheitern.
An dieser Stelle danke ich dem Team vom Oetinger34 Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.
Gerne verweise ich auch an dieser Stelle nochmals auf mein Leserprofil bei diesem Projekt des Friedrich Oetinger Verlags, bei welchem ich nicht nur in die entstehenden Projekte Einblick habe, sondern mit meinen Rezensionen auch den Autoren helfe.

Keine Kommentare:

Verfasse jetzt deinen Sprung!

Werde auch du zum ZeilenSpringer!

Ihr wollt mit uns zwischen die Zeilen springen? Dann hinterlasst uns einen Kommentar und werdet Teil der ZeilenSpringer.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...