[Rezension] Zauberhaft, spaßig und fantasievoll: TodHunter Moon. FährtenFinder von Angie Sage

TodHunter Moon. FährtenFinder bei Hanser

PRODUKTDETAILS:

Titel: TodHunter Moon. FährtenFinder
Reihe: TodHunter Moon #1
Autor: Angie Sage
Gelesene Sprache: deutsch
Übersetzer: Reiner Pfleiderer
Illustrator: Mark Zug
Genre: Fantasy im Kinderbuchbereich
Empfohlenes Lesealter: empfohlen ab 10 Jahren
Herausgeber: Hanser Verlag
Erscheinungstermin: 20. Februar 2017
ISBN: 978-3-446-25488-6
Format: Hardcover
Seiten: 384 Seiten
Preis: EUR 17,00
Kaufen bei: Hanser; Amazon

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Die junge Todi steht vor einem aufregenden Ereignis: Mit 12 Jahren wird sie endlich von ihrem Vater in die Rituale der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf ist Todis Vater spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem Freund Oskar begibt sich Todi zum Zaubererturm, weil sie sich Hilfe vom Außergewöhnlichen Zauberer erhofft. Dieser ist niemand anderes als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Schneeprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Im Palast aber ist der magische Lapislazuli versteckt, und der darf auf keinen Fall in die falschen Hände geraten …

Der Verlag über das Buch:
Ein neues magisches Abenteuer, eine zauberhafte Heldin und ein Wiedersehen mit Septimus Heap! Die neue Fantasy-Reihe von Bestsellerautorin Angie Sage
Das erste Abenteuer der neuen Fantasy-Reihe von Angie Sage.

Über den Autor:
Angie Sage, 1952 in London geboren, lebt als Autorin und Illustratorin in Cornwall. Sie studierte Grafikdesign an der Art School of Leicester. Mit ihrer großen Fantasy-Saga Septimus Heap erlangte sie Weltruhm. Die Reihe wurde in 16 Sprachen übersetzt, stand monatelang auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.


DIE BEWERTUNG

Meinung:
Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

Das Cover/Die Gestaltung:
Der erste Band dieser neuen Reihe, im Septimus Heap Universum ist, wie seine Vorgängerreihe, als ein Buch gestaltet. Die aufgezeichneten Beschläge umrahmen das Cover, geben somit einen natürlichen Rahmen.
Mit goldschimmernder Schrift, die manchmal mit Furchen versehen sind, ist der Titel des Buches geschrieben und nimmt unauffällig und dennoch sehr präsent die obere Hälfte des Bucheinbandes ein.
Darunter, eingeschlossen unter Glas, sitzt eine Art Pfeil. Golden und mit einer Lapislazulifarbenen Kugel liegt es im schimmernden violettem Samt.
Und genau dieses Cover hat einen besonderen Bezug zu dem Buch. Denn genau diese Schatulle ist ein wichtiger Bestandteil des Buches, birgt einen wichtigen Gegenstand, den unsere Gefährten benötigen, um ihr Abenteuer unbeschadet zu überstehen.
Deswegen ist dieser Einband nicht nur klasse durch den Illustrator Mark Zug gestaltet, sondern birgt auch für alle (jungen) Septimus Heap Leser ein farbenfrohes Spektakel, dass Geheimnisse im Inneren birgt!
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Angie Sage, welche durch den Übersetzer Reiner Pfleiderer ins Deutsche übertragen wurde, hat einen kindlichen und witzigen Schreibstil. Wer (so wie ich) die vielen Bände der Septimus Heap Reihe gelesen hat, wird feststellen, dass die Autorin ihrem Stil mehr als treu geblieben ist. Denn trotz dieser kindgerechten Sprache zaubert sie dem Leser die Figuren und deren Handlungen nur so in den Kopf. Man kann lachen, man fiebert mit und wundert sich, dass man plötzlich fröstelt, obwohl die Sonne vom Himmel scheint.
2,0/2,0 Punkte

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Für dieses Buch ist es sehr wichtig, dass man zumindest einen Teil der Septimus Heap Reihe kennt. Denn die vielen Figuren, welche darin vorkommen hat man in dieser vorherigen Reihe als Leser lieben gelernt. So kann es vor allem für den Neueinsteiger schwer werden mit zu kommen.
Wenn man jedoch die vorherigen Bände der anderen Reihe gelesen hat, kann man sich ganz und gar auf die alten (und natürlich neuen!) Figuren einlassen.
Das Wunderbare ist, dass jede Figur seine eigene Stimme hat, diese anhand ihrer Art zu etwas Besonderem macht und sie lebendig werden lässt, ohne in Klischees zu verfallen oder nur Allgemeinplätze zu verteilen. Selbst der erfahrenste Zauberer, so wird man schnell feststellen, kann sich anhand der Story weiterentwickeln und lernt ebenso noch von der jungen Todi, wie sie von ihm. Denn weil sich die Erzählpespektive nicht nur auf eine Person beschränkt, bekommt man so einen grandiosen Einblick in die Köpfe der handelten Figuren.
1,5/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Auch hier ist der Plot kindgerecht aufgearbeitet, sodass man dieses Buch seinem Kind getrost ab 10 Jahren in die Hand drücken kann. Das Besondere ist auch hier, dass viele Handlungen, die vielleicht am Anfang für Verwirrungen sorgen, am Ende so zusammenlaufen, dass sie einen Sinn ergeben und bedeutsam für die Handlung werden.
Besonders verzaubert wird man von den vielen verschiedenen magischen Dingen, welche hier auftauchen. Denn das birgt nicht nur fantasievolle Momente, sondern lässt auch nie die Spannung versiegen.
2,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Mit Figuren, die man am besten schon aus der vorhergegangen Reihe kennen sollte, voller Leben und Witz bringt Angie Sage den Leser dazu sich in die Figuren einzufühlen. Sie zu mögen oder gar zu hassen. Und dabei fallen die Figuren nicht aus ihrer Rolle, gehen aber auch nicht in Klischees auf. So wirken sie lebendig und man kann ihre Positionen und Handlungen verstehen.
Der Geschichtsverlauf wirkt zu Beginn sehr verwirrend, aber läuft am Ende so gut zusammen, dass jede einzelne Handlung Sinn ergibt.
1,5/2,0 Punkten


Fazit:
Mit 9,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die nicht nur die Septiums Heap Reihe kennen, sondern sich auch für Magie erwärmen können. Denn in diesem Buch ist alles magisch. Von kleinen Steinen, Katzen, bis hin zum Boden der alle begrüßt, der einen Schritt auf ihn macht. Ein besonderes Buch, das eine willkommene Abwechslung im Alltag der (jungen) Leser wird und garantiert mehr als nur ein Abenteuer wert ist!

Keine Kommentare:

Verfasse jetzt deinen Sprung!

Werde auch du zum ZeilenSpringer!

Ihr wollt mit uns zwischen die Zeilen springen? Dann hinterlasst uns einen Kommentar und werdet Teil der ZeilenSpringer.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...