[Rezension] Losing it – Alles nicht so einfach von Cora Carmack

Losing it – Alles nicht so einfach bei LYX

PRODUKTDETAILS:

Titel: Losing it – Alles nicht so einfach 
Reihe: Losing it
Autor: Cora Carmack
Genre: Contemporary im New Adult
Herausgeber: LYX (Imprint der EGMONT Verlagsgesellschaften mbH)
Erscheinungstermin: 09. Januar 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-8025-9443-4
Format: eBook
Seitenzahl: 300 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück – der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt …

Der Verlag über das Buch
Losing it ist das perfekte Buch für alle Leserinnen, die romantische Geschichten mit Herzklopfen, Leidenschaft, aber auch einem Schuss Humor mögen. Wir versprechen euch, wenn ihr auf der letzten Seite angekommen seid, würdet ihr am liebsten das Buch noch einmal von vorne lesen!

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Eine witzige und spritzige Mischung aus Humor und Leidenschaft, bei welcher Klischees ebenso bedient werden wie Charakterzüge, welche weitab sind von irgendwelchen Sterotypen.

Das Cover/Die Gestaltung:
Deutlich wird bei diesem Cover die Identifizierung mit der Hauptperson und dem männlichen Gegenpart hervorgerufen, sodass man trotz dieser romantischen Szenen, welche dargestellt ist, bei lesen genau diese vor Augen hat. Dennoch ist es ein Blickfang, was nicht zuletzt an der Konzeption dieses Pärchens liegt.
1,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Mit Witz und vielen peinlichen Situationen beschreibt Cora Carmack den Handlungsverlauf, welcher durch ihren klassischen Schreibstil geradezu aufblüht und sich flüssig und einfach lesen lässt.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Hin und wieder verstecken sich gute Figuren auch hinter den Klischees, welche sie bedienen müssen, um ganz in ihrer Blüte zu entstehen. So ist Bliss zum einen extrem schön und hat für ihren Collage Abschluss sich für das Schauspiel entschieden und dennoch hat sie kein Mann bisher sexy genannt. Dennoch treten schon nach den ersten Klischees ebenso Charakterzüge auf, welche sich mehr als gewaschen haben und die weitab ihres jungfräulichen Klischees sind. Ebenso verhält sich dies mit den anderen Haupt- und auch Nebenpersonen. Eine gelungene Mischung, weitab von allem.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Obwohl der Plot schnell und einfach erzählt ist, ist es dennoch äußerst witzig dem Geschehen zu folgen und somit ein kurzweiliges Lesevergnügen hervorzurufen.
1,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Durch den unkomplizierten Plot und den schnell einzusehenden Verlauf ist es einfach alles zu durchschauen und nachzuvollziehen.
1,0/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 7,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche auf romantisches New Adult Wert legen und sich keineswegs von dem Wort Jungfrau abschrecken lassen. Denn hinter dem Klischee ihrer Figur lässt sich eine weitaus interessantere Figur erkennen, welche mit dem Fortlauf der Story immer mehr ins Licht rückt.

1 Kommentar:

Evy hat gesagt…

Ich finde die Gliederung der Rezi klasse, das wirkt sehr professionell! An der Sprache kannst du noch etwas arbeite, stellenweise war sie nicht so klar verständlich.

Das Hintergrundbild des Blogs gefällt mir gut, ich liebe den Rotton! Aber ich finde die Schriftart etwas streng. Ich glaube, es liegt an den vielen Ecken bzw. den Serifen. Ich glaube, ein Absatz zw. Zwischenüberschrift und Text würde etwas Lockerheit reinbringen :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...