[Rezension] Zeitrausch. Spiel der Zukunft von Kim Kestner

Zeitrausch. Spiel der Zukunft bei impress

PRODUKTDETAILS:

Titel: Zeitrausch. Spiel der Zukunft
Reihe: Die Zeitrausch-Trilogie
Autor: Kim Kestner
Genre: Fantasy und Zeitreiseroman
Herausgeber: Im.press (Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)
Erscheinungstermin: 05. Juni 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-646-60059-9
Format: eBook
Seitenzahl: 383 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Es soll die phänomenalste Fernsehshow werden, die es je gegeben hat: Die Linearität der Zeit wird aufgehoben, Menschen werden quer durch die Jahrhunderte geschickt und vor Herausforderungen gestellt, die im Falle eines Scheiterns ganze Generationen auslöschen können. So etwas hat es noch nie gegeben. Noch nie. Außer für Alison. Als man sie am 31. August 2015 für die erste Staffel ins 25. Jahrhundert holt, ist sie bereits vorbereitet. Sie hat dieses Spiel schon einmal gespielt, sie kennt seine Regeln, sie kennt ihre Zukunft. Und sie weiß, dass sie Kay wiedertreffen wird - einen jüngeren Kay, der sie noch nie zuvor gesehen hat. Doch auch sie weiß nicht alles…

Der Verlag über das Buch
Dies ist der zweite Band der Zeitrausch-Trilogie. Der dritte Band erscheint am 4. Dezember 2014.

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Fulminanter als sein erster Teil startet dieser Teil mit einer Kraft ins Geschehen, welche einen bis zur letzten Seite fesselt und man das eBook nicht mehr aus den Händen legen kann.

Das Cover/Die Gestaltung:
Auch hier hat der Carlsen Verlag bewiesen, dass futuristische Gebäude den Leser zum Kauf verleiten können. Das Blau harmoniert mit der Sterilität des Gebäudes und lässt den Leser gleich schon einen Einblick in das Setting gewähren.
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Wieder bewirkt die Sprache, dass man schnell einsteigen und mitfiebern kann, während sich keine langen Schachtelsätze oder andere verwirrenden Satzgebilde in diesem Buch finden lassen. Einige Tipp- und Rechtschreibfehler sollten jedoch dem Lektorat angedeutet werden, wahrlich nicht der Autorin.
1,5/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Im Gegensatz zu Band eins werden die hier geschaffenen Figuren tiefer und wachsen mit den Aufgaben auch mehr über sich hinaus, als es in Band eins den Anschein hatte. So wirken sie nicht wie bloße, leblose Figuren sondern wie reale Menschen.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Zwar werden wieder bekannte Dinge miteinander verbunden, aber es werden auch Finten gestellt, auf welche man sich als Leser einlassen kann, um dann verwundert zu wirken. Während in vielen Fantasy- und Zeitreiseromanen die Liebe an erster Stelle steht, wirkt diese Liebesgeschichte weder kitschig, noch aufdringlich.
1,5/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
So wird das Ganze rundum zu einem Gesamtbild, welche mit wenigen Ecken und Kanten nicht wie ein Kartenhaus in sich zusammenfällt, sondern sich stetig aufbaut.
1,5/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 8,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche den ersten Teil gelesen haben und sich auf diesen Teil umso mehr freuen, da hier zwar die Liebe zwischen zwei Protagonisten ein Bestandteil ist, dennoch ohne viel Kitsch auskommt.

Kommentare:

Kim Kestner hat gesagt…

Vielen Dank für eure ausführliche Rezension. Ich hatte schon bei anderen Büchern eure Rezensionen bewundert, vor allen Dingen, weil ihr nicht mainstream seid und durchaus kritisch. Ich würde mich unheimlich freuen, wenn ihr eure Rezension auch bei Amazon veröffentlichen würdet. Das wäre sicher eine gute Entscheidungshilfe für die Leser.

Ganz liebe Grüße
Kim

ZeilenSprung - Literatur erleben hat gesagt…

Es freut mich, dass unsere Rezensionen dir gefallen & es hat zwar etwas gedauert, da mein Internet ein Genuss erleben will, wenn es eine Seite lädt, aber jetzt steht die Rezension auch auf Amazon online ;)

Liebe Grüße gehen an den Absender zurück
Das Team von ZeilenSprung - Literatur erleben

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...